Forscher arbeiten gemeinsam im Labor.

Während unserer Beratungsgespräche werden viele Fragen immer wieder gestellt. Nachdem Sie unsere Seite besucht und viele Informationen gelesen haben, stellen Sie sich vielleicht selbst schon Fragen, dessen Antwort sich nicht leicht unter der Fülle der Informationen auf unserer Seite finden lassen. Aus diesem Grund finden Sie hier eine Übersicht der häufig gestellten Fragen und die Antworten darauf. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, schreiben Sie uns gern eine Mail: infodaad-kyrgyzstan.org

Fragen zu deutschen Hochschulen

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Fachhochschule (FH)/Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) und einer Universität?
    Das Studium an einer Fachhochschule ist praxisnah ausgerichtet und vermittelt in erster Linie Kompetenzen, die sich am späteren Berufsbild orientieren. Die Forschung an Fachhochschulen ist in erster Linie anwendungsbezogen. Fachhochschulen arbeiten eng mit Unternehmen der Region zusammen, Berufspraktika für die Studierenden sind verpflichtend. An den meisten Fachhochschulen ist eine Promotion derzeit jedoch nicht möglich. Falls Sie an einer Fachhochschule promovieren möchten, erkundigen Sie sich vorher sehr genau, ob das möglich ist.
  • Was ist der Unterschied zwischen einer privaten und einer öffentlichen Hochschule?
    Die Hochschulen unterscheiden sich weniger in der Qualität der Lehre als vielmehr in der finanziellen Ausstattung. Studierende privater Hochschulen müssen meist eine beträchtliche Summe an Studiengebühren entrichten. An öffentlichen Hochschulen ist das Studium kostenfrei. Achten Sie bei der Auswahl der Hochschule unbedingt auf die Studiengebühren.

Fragen zur Finanzierung Ihres Studiums

  • Was kostet ein Studium in Deutschland?
    An öffentlichen Hochschulen ist das Studium kostenlos, Sie müssen jedoch einen sogenannten Semesterbeitrag von ca. 250 EUR pro Semester bezahlen. In diesem Beitrag sind bereits die Kosten für die Bibliotheksnutzung und ein Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr enthalten. Bitte beachten Sie, dass die öffentlichen Hochschulen in Baden-Württemberg eine Studiengebühr für nicht EU-Ausländer in Höhe von 1.500 EUR pro Semester erheben.
  • Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Deutschland?
    In Städten wie zum Beispiel München und Hamburg sind allein die Mieten schon sehr viel höher als in kleineren Städten, deshalb ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Studium über die Mietpreise informieren. Generell geht man von ca. 850 EUR pro Monat für Unterkunft, Essen, Kleidung und Transport aus.
  • Kann man als Student in Deutschland arbeiten?
    Ja, wenn Sie in Deutschland studieren, dürfen Sie bis zu 120 Tagen im Jahr arbeiten.

Fragen zum Bachelorstudium

  • Vergibt der DAAD auch Stipendien für ein Bachelorstudium?
    Nein. Aber Sie können sich als Bachelorstudent um ein Stipendium für einen Hochschulsommerkurs bewerben. Dazu müssen Sie Deutsch wenigstens auf dem Niveau A2 sprechen. Nähere Informationen finden Sie dazu in der Stipendiendatenbank.
  • Kann ich direkt nach dem Schulabschluss an einer deutschen Hochschule studieren?
    Nein, das ist nicht möglich. Sie müssen sich entweder erst an einem Studienkolleg in Deutschland einschreiben und können dann nach einem Jahr die Feststellungsprüfung ablegen. Oder Sie studieren erst ein Jahr hier an einer kirgisischen Hochschule in einem ähnlichen Fach und können danach ein Studium an einer deutschen Hochschule beginnen.
  • Was ist ein Studienkolleg?
    In einem Studienkolleg verbessern Sie Ihr Deutsch und erhalten Fachunterricht, um sich auf ein Studium in Deutschland vorzubereiten. Die Studienkollegs nehmen Studierende nur nach einem Aufnahmetest auf und erwarten bereits bei der Anmeldung Deutschkentnisse auf dem Niveau B1. Es gibt auch Studienkollegs, die auf ein englischsprachiges Bachelorstudium vorbereiten, aber diese sind in privater Trägerschaft und verlangen hohe Studiengebühren.

Fragen zum Masterstudium

  • Habe ich bessere Chancen auf ein Stipendium, wenn ich Deutsch spreche?
    Nein, Sie können sich für deutsche und für englische Studienprogramme bewerben.
  • Kann ich mich um ein Stipendium für ein Masterstudium bewerben, wenn ich bereits einen Masterabschluss habe?
    Generell spricht nichts dagegen, aber Sie müssen sehr gut begründen, warum Sie einen zweiten Masterabschluss für Ihre berufliche Weiterentwicklung benötigen und sich nicht stattdessen zum Beispiel um einen PhD-Abschluss bemühen.
  • Ich bin kirgisischer Staatsbürger, habe aber meinen Abschluss im Ausland gemacht. Kann ich mich für ein DAAD-Masterstipendium in Bischkek bewerben?
    Ja, wenn Sie sich zum Zeitpunkt der Bewerbung in Kirgisistan aufhalten. Wenn Sie jedoch noch an Ihrem Studienstandort im Ausland wohnen, bewerben Sie sich bitte von dort aus um ein DAAD-Stipendium.
  • Ich bin Staatsbürger eines anderen Landes, habe aber an einer kirgisischen Hochschule absolviert. Kann ich mich in Bischkek um ein DAAD-Stipendium bewerben?
    Ja.
  • Wann sollte man die Bewerbungsunterlagen für ein Stipendium am besten einreichen?
    Am besten zwei bis drei Wochen vor dem Bewerbungsschluss, da es aufgrund des hohen Datenverkehrs kurz vor der Bewerbungsfrist hin und wieder zum Ausfall des Bewerbungsportals kommen kann.
  • Darf ich mich für ein DAAD-Stipendium bewerben, wenn ich zum Zeitpunkt der Bewerbung in Deutschland bin?
    Ja, wenn Sie sich zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht länger als 15 Monate in Deutschland aufgehalten haben.
  • Ich bin bereits an einer deutschen Hochschule eingeschrieben, darf ich mich dennoch für ein DAAD-Masterstipendium bewerben?
    Ja, wenn Sie im 1. Semester eines 2-jährigen Masterstudiums sind. Sie können sich um ein 1-jähriges DAAD-Masterstipendium bewerben. Dann würden Sie bei einem positiven Ergebnis das Stipendium für das zweite Jahr Ihres Masterstudiums erhalten. Bitte beachten Sie, dass Sie, wenn Sie zum Auswahlinterview eingeladen werden, auf eigene Kosten nach Bischkek anreisen müssen.
  • Kann ich selber auswählen, an welcher Hochschule ich in Deutschland studieren möchte?
    Selbstverständlich. Bitte achten Sie bei der Auswahl darauf, dass Sie Studiengänge ohne Studiengebühren auswählen. Der DAAD zahlt Ihnen nur das Stipendium, um Ihre Lebenshaltungskosten zu decken. Eventuelle Studiengebühren müssen Sie selbst komplett finanzieren.
  • Ich möchte mich um ein DAAD-Masterstipendium bewerben. Kann ich eine zusätzliche Förderung für meine Familienmitglieder beantragen?
    Ja, als Stipendiat können Sie einen Familienzuschuss beantragen. Das gilt allerdings nur für die Studienstipendien. Im ERP-Programm ist kein Familienzuschuss vorgesehen.
  • Darf ich mich um ein DAAD-Masterstipendium bewerben, wenn ich zum Zeitpunkt der Bewerbung im letzten Studienjahr bin?
    Ja, aber nur unter der Voraussetzung, dass Sie Ihr Bachelorzeugnis nicht später als bis zum Zeitpunkt der Einschreibung an der deutschen Hochschule vorlegen können.
  • Ich studiere in Kirgisistan im Fernstudium, darf ich mich um ein DAAD-Masterstipendium bewerben?
    Nein, das ist nicht möglich.
  • Muss ich mich zuerst um einen Studienplatz oder erst um ein DAAD-Masterstipendium bewerben?
    Für das DAAD-Stipendium müssen Sie sich bereits ein Jahr vor Studienbeginn bewerben. Die Ausschreibung wird im August veröffentlicht, der Bewerbungsschluss ist dann Ende Oktober des gleichen Jahres. Im März des Folgejahres erfahren Sie das Ergebnis Ihrer Bewerbung. Dann bewerben Sie sich direkt an einer deutschen Hochschule um einen Studienplatz. Die Bewerbungsfristen an deutschen Hochschulen liegen zwischen März und Juli, das ist an den einzelnen Hochschulen verschieden.

Fragen zur Promotion

  • Vergibt der DAAD auchPromotionsstipendien?
    Ja, die Ausschreibung für ein Promotionsstipendium wird jedes Jahr im August veröffentlicht. Der Bewerbungsschluss ist Mitte November des gleichen Jahres.
  • Kann ich auch in englischer Sprache promovieren?
    Ja, das ist möglich, wenn Ihr Doktorvater oder Ihre Doktormutter damit einverstanden ist.

Fragen zu Sprachkenntnissen

  • Ich plane mein Masterstudium in Deutschland auf Englisch, brauche ich dafür zusätzlich Deutschkenntnisse?
    Nicht unbedingt. Es genügt, wenn Sie die Sprachvoraussetzungen der Hochschule Ihrer Wahl erfüllen. Bitte beachten Sie aber, dass Deutschkenntnisse Ihren Alltag in Deutschland dennoch sehr erleichtern.
  • Welches Sprachniveau muss ich haben, um in Deutschland studieren zu können?
    Die Sprachvoraussetzungen sind in den einzelnen Studienprogrammen verschieden. Aber in der Regel erwarten die Hochschulen das Sprachniveau C1.
  • Muss ich ein offizielles Sprachzertifikat (TestDaF, iBT, TOEFL etc.) bereits bei der Bewerbung um ein DAAD-Stipendium einreichen?
    Für die DAAD-Bewerbung müssen Sie einen Sprachnachweis einreichen, das Ihnen das Sprachniveau bescheinigt, was für die Studienprogramme, für die Sie sich später bewerben möchten, ausreicht. Diese Sprachnachweise müssen aber keine offiziellen Zertifikate sein. Für die deutsche Sprache legen Sie bitte am IC einen Test ab (bitte vorher anfragen!), für die englische Sprache wird der Institutional TOEFL von der American University of Central Asia akzeptiert. Wenn Sie das Stipendium bekommen, müssen Sie dann allerdings bei der Einschreibung an der deutschen Hochschule ein offizielles Sprachzertifikat vorlegen.